Eingelegte saure Gurken mit Zucchini im Glas – Mein bestes Rezept

Wie mache ich saure Gurken? Das Einlegen von Gurken und Konservieren von Obst und Gemüse im Allgemeinen ist eine Arbeit, die sich sehr auszahlt. Hier zeige ich euch mein bestes Rezept zum Thema Gurken konservieren.

Unser Garten produziert gerade kiloweise Gurken und wir schlagen uns sehr tapfer in deren Verzehr. Jeden Tag gibt es Gurkensalat, Gurkensuppe, Tsatsiki oder Ähnliches. Dennoch besteht keine Chance, dieses Gurkenkontingent in Echtzeit zu verputzen. Das gleiche gilt für Paprika, Tomaten, Kürbis usw. Konservierung ist also angesagt! Mit den sauren Gurken starte ich heute meine Einlege-Serie und zeige euch, wie man Futter über den Winter bringt.

Zwei grundsätzliche Varianten, Gurken einzulegen

In diesem Rezept werden die Gurkenstücke zunächst über Nacht in Salzwasser gegeben und dann erst sauer eingelegt. Das muss allerdings nicht gemacht werden. Man kann die Gurkenstücke auch gleich in Essig einlegen. Der Unterschied ist lediglich im Geschmack. Wer die Gurken nur sauer und nicht salzig haben möchte, wählt die zweite Variante und lässt den ersten Teil mit dem Salzwasser einfach weg. Ein Zwischending wäre, wenn man bei der zweiten Variante einfach etwas Salz mit ins Essigwasser gibt.

Drucken Pin
5 von 5 Bewertungen

Gurken sauer einlegen

Gurken werden mit Zucchini, Gewürzen und Kräutern mit Essig in Gläsern eingelegt.
Gericht Eingemachtes
Keyword basisch, Gemüseküche, gesund, Naturküche, Omas Rezepte, vegan, würzig
Vorbereitungszeit 12 Stunden
Arbeitszeit 40 Minuten
Autor Sandra M. Exl

Zutaten

  • 800 g Gurken, geschält und entkernt
  • ca. 1 l Salzwasser aus 1 l Wasser und 45 g Salz
  • 300 g Zucchini
  • 2-3 mittelgroße Zwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • 6 Lorbeerblätter
  • Frische Kräuter, z.B. Dill oder Rosmarin
  • ca. 2 EL Einlegegewürz (Senfkörner, Koriander-, Piment- und Pfefferkörner, Dill)
  • 500 ml Essig, z.B. Apfelessig oder Weißweinessig
  • 500 ml Wasser
  • 3-4 EL Honig oder Agavensirup

Anleitung

  • Die Gurken schälen, längs halbieren und das Gehäuse mit einem Löffel entfernen. Nun die Gurke in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit dem Salzwasser übergießen, sodass die Gurkenscheiben vollständig bedeckt sind. Etwa 12 Stunden durchziehen lassen.
  • Zucchini längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden (etwa 7 mm).
  • Zwiebeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden (etwa 2 mm).
  • Knoblauchzehen schälen und längs halbieren.
  • Nun die abgetropften Gurkenscheiben und Zucchini abwechselnd mit Zwiebelscheiben und Einlegegewürz in die sehr sauberen Gläser schlichten. Knoblauch, Lorbeerblatt und frisches Kraut dazugeben.
  • Essig, Wasser und Honig in einem Topf zum Kochen bringen und vorsichtig über das Gemüse gießen. Glas verschließen.
  • Nach dem Auskühlen die Gläser an einen dunklen Ort stellen und mindestens 8 Wochen durchziehen lassen.

Notizen

Am besten eignen sich Drahtbügelgläser (Weckgläser). Es geht aber ebenso mit Schraubgläsern – hier ist nur die Gefahr, dass der Deckel durch den Essig mit der Zeit oxidiert. Da kann man beim Schließen Frischhaltefolie zwischen Glas und Deckel geben. Die Gläser müssen sehr sauber sein: mit kochendem Wasser oder im Backrohr (siehe Video) steril machen.

Ich wünsche euch viel Freude mit euren selbstgemachten sauren Gurken!

Video Anleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Unser Rezept-Geschenk für dich

Wir haben ein Booklet mit 16 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welches sich alle Abonnenten von „Lanaprinzip Rezepte“ (das Abo ist kostenlos) herunterladen können.

>> Hier geht es zum Download

Du kannst uns auch auf folgenden sozialen Kanälen folgen:  InstagramPinterestFacebookYouTubeTwitter. Als Gesundheitsblogger recherchieren wir zu vielen verschiedenen Gesundheitsthemen, welche wir in Videos und Fachbeiträgen präsentieren. Du findest uns auch unter #diegesundheitsblogger #lanaprinzip #dasguteleben.

Mag. Sandra Exl hat ein abgeschlossenes Studium der Biologie und ist zertifizierte Fastenbegleiterin. Sie arbeitet als Redakteurin im Team von Lanaprinzip Publishing e.U. und schreibt über die Themen Heilfasten, Ernährung und gesunde Rezepte. Mit über 20 Jahren Fastenerfahrung und vielen beliebten YouTube-Videos über das Heilfasten ist sie im deutschsprachigen Raum eine der bekanntesten Fastenexpertinnen.